Im Namen des Erhabenen

Der Startpunkt zum Islam für deutschsprachige Gläubige

Home Forum Suchen Über uns Kontakt Rundmail

Strafverfahren gegen Dr. Yavuz Özoguz


Kayhan (Iranische Tageszeitung), 21.1.2004
(Originaltext in persischer Sprache siehe unten)

Deutsches Gericht hat ein Universitätsprofessor wegen Meinungsäußerung verurteilt

Das lokale Gericht Deutschlands „Delmenhorst“ hat den Prof. Yavuz Uso-us (Özoguz), Dozent an der Universität Bremen, wegen der Verbreitung der Reden von Ayatollah Khamenei im Internet zu drei Monaten Gefängnis verurteilt. Die gestrigen Zeitungen Deutschlands haben die Nachricht über den Prozess gegen Prof. Özoguz veröffentlicht und zitierten den Vorsitzenden des Gerichts mit der Aussage an dem Angeklagten: „Ihre Ansichten sind soziale Sprengstoff“.

Die Veröffentlichung der Rede von 11. Bahman 1380 des ehrenwerten Oberhaupts der Revolution auf deutscher Sprache, in dem der Ausdruck Märchen über die historische Ereignisse über die Juden verwendet wurde, führte zu der Vorladung des Professors Özoguz, dem Verantwortlichen der (Internet-)Seite und Vorsitzenden des Islamischen Weges in Europa, mit der Anklage der Aufwiegelung der öffentlichen Meinung gegen den Juden.

Davor hatte das Deutsche Parlament Ende Sommer dieses Jahres mit der Veröffentlichung einer Kommunique, die mit der Unterschrift von 450 Abgeordneten versehen war, einen Psychokrieg begonnen und forderten seinen Rauswurf aus der Universität Bremen.

Manche Zeitungen/Zeitschriften in Deutschland, darunter „Spiegel“, hatten wegen der 100´00 fache Zugriff auf die Internetseite www.muslimmarkt.de die Verbreitung der Ansichten Seiner Eminenz Ayatollah Khamenei durch den Professor Özoguz, dem Verantwortlicher der Seite, als eine Gefahr bezeichnet und die Bestrafung des Erwähnten verlangt.

Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt