Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Ist das ein neuer Kreuzzug oder ein Kalbszug?

Neues Thema eröffnen

Neuste Beiträge

Einzelansicht

Themenansicht

Archiv

Registrieren

Foren-Links

Kontakt

Muslim-Markt

Von Yavuz Özoguz am 23. März 2011 10:43:19:

Ist das ein neuer Kreuzzug oder ein Kalbszug?

Wenn große Teile Westliche Welt nur noch von verbrecherischen Wahnsinnigen regiert werden, dann ist das die Bankrotterklärung des Kapitalismus.

Dieses Mal hatte USAma noch nicht einmal die Zeit aus seinem Grab aufzustehen, in eine verschwommene Kamera mit Mittelalterqualität zu husten, dass die Westliche Welt einen Kreuzzug gegen die Muslime veranstaltet, damit es sämtliche Hofberichterstatter in alle westliche Sprache übersetzen, noch bevor er zu Ende gesprochen hat. Dieses Mal war der russische Präsident Putin schneller! Er kennt sicht schließlich aus. Hatte sein Land nicht erst wenige Tage zuvor der Westlichen Welt signalisiert, dass es sich “enthalten“ würde, wenn die einmal mehr auf Menschen schießen? Und China war auch sehr schnell. Die reden zwar nicht vom Kreuzzug, denn sie kennen das Kreuz nicht, aber ihr Protest war auch nicht leiser. Hatten sie nicht auch wenige Tage zuvor signalisiert, dass sie schweigen würden? Es scheint fast so, als wenn die “Internationale Staatengemeinschaft“ inzwischen genau in jene Fallen tappt, die sie jahrzehntelang anderen gestellt hat.

Die “Internationale Staatengemeinschaft“ besteht faktisch nur noch aus den USA und einigen Vasallen in der Westlichen Welt. Russland, China, Lateinamerika (inklusive einige Westvasallen), große Teile Afrikas und Asiens “spielen“ nicht mehr mit! Aber auch die Herren und Damen der Westliche Welt ist sich nicht mehr so ganz einig, ob sie wirklich eines Tages alle zusammen gemeinsam vor einem – dann wirklich internationalen – Tribunal auf der Anklagebank sitzen wollen. Zugegeben, Berlusconi wird wohl wegen ganz anderer Vergehen verurteilt werden, aber er will nicht “unter“ den Franzosen mitmischen; wenn, dann nur als Anführer. Sarkozy hingegen dürfte sich mächtig darüber aufgeregt haben, dass der Gaddafi-Clan öffentlich behauptet hat, sein Wahlkampf sei von Libyen finanziert worden. Wie anders ist zu erklären, dass Franzosen – ausgerechnet Franzosen – weit vor den USA und Briten losbombardieren? Die USA und die Briten wussten gar nicht so recht, warum der Mann es so eilig hat. Norweger steigen leise aus, Deutsche etwas klobig und die Türkei blockiert die NATO.

Nur so nebenbei: Mit Menschenrechten, Demokratie und den anderen Propagandalügen der Hofberichterstattung hat das mörderische Theater nichts zu tun! Hat sich irgend ein Leser der westlichen Presse, irgendein Journalist, der glaubt “gegen“ einen Diktator zu schreiben, jemals die Frage gestellt, was das für ein merkwürdiger Krieg ist, in dem auf der einen Seite das Land mit hunderten von Marschflugkörpern überzogen wird und auf der anderen Seite weiter problemlos Öl aus dem Land fließt; ja, in die Westliche Welt, und diese dafür auch bezahlt!? Der deutsche Außenminister – das muss man ihm zugute halten – hat die Kanzlerin diesbezüglich etwas gebremst und verlangt öffentlich einen Ölboykott. Wer weiß in welchen Krieg Deutschland hineingeraten wäre ohne die FDP mit in der Regierungskoalition.

Hier gibt es dementsprechend zwei ungeklärte Fragen, die weder gestellt noch beantwortet werden. Einerseits muss man die Frage stellen, warum die Westliche Welt nach wie vor Öl aus Libyen bezieht und tagtäglich dafür bezahlt! Andererseits muss man die Frage stellen, warum die Libyer (die Ölfelder sind nach wie vor unter Kontrolle von Gaddafi) nach wie vor ausgerechnet an jene “Internationale Staatengemeinschaft“ Öl liefert, die sein Land in Schutt und Asche legt. Das hat nicht einmal Saddam getan, und der war schon ein vom Westen getragener Verbrecher auf höchstem Niveau!

Auf obige Fragen gibt es nur eine Antwort: Der Feldzug gegen Libyen dient anderen Zielen, als sie uns vorgegeben werden. Es geht weder allein um Öl, noch geht es um Menschenrechte oder gar Demokratie, noch um einem Regime-Wechsel. Wären das die alleinigen Gründe, müsste die “Internationale Staatengemeinschaft“ das korrupte Herrscherhaus in Bahrain schon längst bombardiert haben. Zudem erklärt die Hofberichterstattung der eigenen Bevölkerung nicht, wie man denn einen Tyrannen und Diktator ausgerechnet damit bekämpfen kann, indem man eine Allianz mit weitaus lupenreineren Diktatoren in der Region schließt. Hat sich eigentlich jemals jemand gefragt, warum die Saudischen Herrscher in der Arabischen Liga Verbündete der “Internationalen Staatengemeinschaft“ sind, ohne dass diese ihre Glaubwürdigkeit verliert unter Hofjournalisten?

Und so ganz nebenbei: Weiß irgendwer in der Westlichen Welt, wofür die “Aufständischen“ in Libyen stehen und welche Ziele sie wirklich verfolgen? Was machen sie mit Gefangenen der regulären Truppen? Wer ist ihr Anführer? Was für ein System wollen sie durchsetzen? Außer der Tatsache, dass sich eine “Delegation“ von ihnen in den USA mit Frau Clinton getroffen hat, haben wir nichts aber auch gar nichts über diese “Bewegung“ erfahren, und das, obwohl westliche Hofjournalisten tagtäglich von ihren “Hochburgen“ berichten.

Um zu verstehen, was dort wirklich geschieht, muss man die Augen öffnen und darauf schauen, wer eigentlich am meisten von diesen Angriffen profitiert und welche Personen in der ganzen Welt am lautesten und unverschämtesten zu den Bombardierungen aufrufen; auch im Europa-Parlament!

Im Medienschatten der Ereignisse geschehen anderenorts andere Verbrechen. Israel hat gestern acht Palästinenser ermordet, darunter fünf Kinder, die auf einem Hof Fußball gespielt haben. Selbstverständlich mordet Israel – wie im übrigen die ganze Westliche Welt – ausschließlich in Selbstverteidigung und für “höhere“ Ziele, aber tun das nicht alle Verbrecher? So ganz nebenbei hat Israel eine rekordmäßige Ausweitung des Besatzungsbaus im Westjordanland, der “Siedlungsbau“ genannt wird, vorangetrieben. Als Vorwand diente ein Mord in der “Siedlung“ Itamar, die zunächst den Palästinensern in die Schuhe geschoben wurde. Nachdem aber Zweifel an der Schuld von Palästinensern aufkam, wurde eine Nachrichtensperre verhängt. Seitdem schweigt die westliche Hofberichterstattung darüber. Ganz nebenbei hat der israelische Geheimdienst aus einem fremden Land einen palästinensischen Ingenieur entführt, was auch als internationales Verbrechen gilt (außer es wird vom Mossad verübt). Und über alle diese Verbrechen schreiben die Hofjournalisten nur noch in Nebenzeilen.

Doch die Zeit der Verbrechen der Westlichen Welt neigt sich immer mehr dem Ende zu! Nicht weil Muslime sich mit Waffen wehren; das wäre eine Einladung für westliche Militärs noch brutaler vorzugehen, das wäre eine Einladung noch mehr Foltergefängnisse wie Guantanamo aufzubauen! Nein, die Westliche Welt der Anbetung des Goldenen Kalbs neigt sich ihrem Ende zu, weil sie finanziell bankrott ist und ideologisch nichts attraktives mehr zu bieten hat. Wer will schon freiwillig einer Ideologie angehören, deren mörderischer Charakter mit allen Feindbildern der Westlichen Welt nicht mehr zu übertünchen ist? Einige hauchzarte Indizien deuten darauf hin, dass zumindest einige deutsche Politiker ihr eigenes Land aus diesem Untergangsstrudel herauszumanövrieren versuchen.

Zurück zu der Frage, worin der Sinn eines Bombardements Libyens besteht bei gleichzeitiger Kooperation mit Gaddafi im Hintergrund, der dann auch noch medienträchtig posaunt, dass die Angreifer bald zunichte gehen würden? Die Frage lässt sich nur bei einem globalen Blick auf die Geschehnisse beantworten, wenn man versucht, sich in die kranke Gedankenwelt von Menschen hineinzuversetzen, denen kein Leben der Schöpfung heilig ist. Zugegeben, das ist für jeden Menschen, der ein Minimum an Menschlichkeit in sich bewahrt hat, fast unmöglich, aber, man muss versuchen, jene zu verstehen, um sich innerlich dagegen vorzubereiten.

Verbrecher auf dem Niveaue haben eine Herrenmenschenmentalität mit der Vorstellung, die ganze Welt beherrschen zu können. Sie haben den Wahn – anders kann man das nicht nennen – die gesamte Menschheit unter ihrer Kontrolle zu halten. Dieser Wahn drückt sich nicht nur in der Politik, sondern zumeist auch in ihrem privaten Leben und dessen Ausschweifungen aus! Gerechtigkeit ist für jene ein Begriff, vor dem sie fliehen, denn sie wissen, in einer gerechten Welt würden sie enteignet werden und den Rest ihres Lebens hinter Gittern verbringen. Wenige hundert Menschen verfügen über Gelder, über die der Rest der Menschheit nicht verfügt, und die Polit-Clowns, die sie auf die Bühne der Unterdrückungs-Show vorschicken, tun alles, was ihnen gesagt wird. Es herrschen die Pharisäer des Goldenen Kalbes! Und keine einzige Ideologie dieser Welt hat ihnen Schwierigkeiten bereitet. Sie haben die Demokratien genau so beherrscht wie die Tyrannen unter ihrer Fuchtel. In den USA spielt es keine Rolle, wer regiert. Guantanamo ist ihre Flagge, die kein US-Präsident herunterreißen darf.

Mit dem Sieg der Islamischen Revolution und der Gründung der Islamischen Republik Iran ist erstmalig eine Befreiungsideologie “wiedererweckt“ worden, die nach Gerechtigkeit ruft und glaubhaft für Milliarden von Menschen ist! Nicht nur Muslime, auch viele Christen und Juden haben durch die Islamische Revolution zurück zu ihrem Glauben an Gott gefunden.

Was hat man nicht alles versucht, um jene Ideologie zu bekämpfen. Man hat das Land mit einem Giftgaskrieg überzogen (unter dem Schutz der Westlichen Welt mit Westlichen Waffen). Man hat ein voll besetztes Passagierflugzeug abgeschossen (durch die Westliche Welt). Man hat das Land mit einem Terrorkrieg überzogen, denen die wertvollsten Denker zum Opfer gefallen sind. Man hat Arafat teilweise nicht mehr gegen Israel sondern gegen den Iran zum Kampf aufrufen lassen. Man hat die Taliban etabliert, als in Afghanistan eine Regierung in den Kinderschuhen steckte, die freundliche Beziehungen zum Iran gesucht hat. Man hat sämtliche Länder um den Iran herum faktisch besetzt! Kein anderes Land der Erde wurde mit so vielen Wirtschaftssanktionen belegt, wie der Iran. Und doch konnte der Aufstieg des Landes, die wissenschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklung nicht aufgehalten werden! Selbst die immer wieder inszenierten “Konflikte“ zwischen Schiiten und Sunniten können die meisten Muslime nicht mehr betrügen. Welcher Sunnit glaubt denn, dass das verschwenderische Herrscherhaus von Bahrain irgendetwas mit Sunnitentum zu tun hätte? Und die tyrannischen Herrscher unter westlicher Kontrolle über die Muslime waren auch nicht mehr lange zu halten, da der Ruf nach Gerechtigkeit immer lauter wurde.

In dieser ausweglosen Lage, mussten die Anbeter des Goldenen Kalbes selbst agieren und ihre Tyrannen durch neue Marionetten ersetzen, bevor sie die Kotrolle verlieren – so zumindest war ihr Kalkül. Aber sie haben sich genau so verrechnet, wie in Fukushima.

Jetzt ziehen jene Herrenmenschen aus aller Herren Länder die Notbremse! Sie bombardieren den an der britischen Militärakademie ausgebildeten Gaddafi, ohne ihm ein Haar zu krümmen und der posaunt vor laufenden Kameras – so dass es die ganze Westliche Welt mithört – den Untergang der Angreifer. Was heißt das? Kann es sein, dass ein fürchterlicher Anschlag in der Westlichen Welt bevorsteht? Gott bewahre! Kann es sein, dass jener fürchterliche Anschlag sogar für Deutschland angedacht war, und so das so “merkwürdige“ und lavierende Verhalten der deutschen Regierung zu erklären wäre, bei gleichzeitig moderatem Protest der Opposition?! Durch den “Ausstieg“ aus jener Kriegskoalition kann man der Welt schwerlich erklären, warum ein Anschlag in Deutschland stattfinden sollte. Und kann es sein, dass nach jenem fürchterlichen Anschlag mit Vernichtungscharakter, es einigen dieser Tage sehr eifrig agierenden Geheimdiensten “gelingen“ wird, eine Terrorbeziehung zwischen Libyen und dem Iran zu konstruieren, um dann den Iran zu “bestrafen“? Die Anbeter des Goldenen Kalbes sind zu Allem fähig, selbst wenn es sich gläubige Juden, Christen und Muslime, sowie alle anderen, die ihre Menschlichkeit bewahrt haben, kaum vorstellen können.

Der Kampf des Goldenen Kalbes – der im heutigen Zeitalter “Kapitalismus“ genannt wird – gegen die Propheten Gottes und denjenigen, die ihnen aufrichtig folgen, wird bis zum Jüngsten Tag weitergehen. Die Anhänger der Propheten zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass bei ihnen nicht jedes Mittel durch das Ziel geheiligt ist. Für die Anhänger des Goldenen Kalbes heiligt ihr Ziel jedes noch so unmenschliche Mittel! Das sind Möglichkeiten für die Internationale Menschengemeinschaft zu unterscheiden, wo Wahrheit und Gerechtigkeit auf der einen Seite und wo Falschheit und Verbrechen auf der anderen Seite liegen. Das Goldene Kalb lockt mit Gold, gottesehrfürchtige Menschen locken mit Nächstenliebe. Jeder muss selbst entscheiden, was für ihn attraktiver ist. Jedenfalls ist das, was derzeit passiert, kein Kreuzzug, sondern ein Kalbszug des Goldenen Kalbes!



Antworten: