Im Namen des Erhabenen

Der Startpunkt zum Islam für deutschsprachige Gläubige

Home Forum Suchen Über uns Kontakt Rundmail

Wer ist der Muslim-Markt

Wer ist eigentlich der Muslim-Markt?

bullet Was andere über den Muslim-Markt berichten

Sehr geehrte Geschwister im Islam, as-salamu-alaikum 
Sehr geehrte Damen und Herren, der Friede Gottes sei mit Ihnen.

Immer wieder wird die Frage gestellt: Wer ist der Muslim-Markt, wie wird er finanziert, wer steckt dahinter, welche Linie wird vertreten usw. usw. ..

Der Muslim-Markt wurde 1999 gegründet war ein eingetragenes Gewerbe und hat sich - mit Gottes Erlaubnis - ursprünglich zum Ziel gesetzt, für alle deutschsprachigen Gläubigen, insbesondere die Muslime ein umfassendes Angebot und eine Startseite im Internet anzubieten. Bei Geschäften und zahlreichen anderen Aktivitäten zwischen Muslimen sollte es keine "ideologischen" Schranken geben. Daher wurde dieser unabhängige Dienst eingerichtet, der sich eines Tages durch die muslimischen Firmenangebote finanziell auch selbst tragen sollte. Jener Dienst wurde Anfang 2007 ausgegliedert und unter Muslim-Firmen neu gestaltet. Das einstmals kleine Muslim-Lexikon wurden ebenfalls ausgegliedert und ist inzwischen als Enzyklopädie des Islam das wohl weltweit größte vergleichbare Projekt.

Einzige Voraussetzungen zur Kooperation mit dem Muslim-Markt sind: Bekenntnis zu Gott, Deutschsprachigkeit und Rechtstreue gegenüber dem deutschen Gesetz (bzw. österreichischen oder schweizerischen). 

Die zunehmende Zahl von nichtmuslimischen Lesern hat uns dazu bewegt den ursprünglichen Slogan "von und für deutschsprachige Muslime" abzuändern in "Startpunkt zum Islam für deutschsprachige Gläubige".

Die kostenfreien Dienste im Muslim-Markt werden von den Gründern  Dr. Yavuz Özoguz (auf Foto rechts) und Dr. Gürhan Özoguz (auf Foto links) getragen.

Der Muslim-Markt ist offen für alle Muslime aller muslimischer Vereine und Organisationen sowie nicht organisierte muslimische Gruppen und Einzelpersonen.

Eines der Ziele aller Arbeiten im Muslim-Markt ist es, die Bedürfnisse der hier lebenden deutschen und deutschsprachigen Muslime nach muslimischen Einrichtungen, Geschäftspartnern usw. besser zu organisieren und zu koordinieren. Ein besonders umfangreicher Dienst ist das in 2005 gestartete Qur'an-Übersetzungs-Projekt.

Im Veranstaltungskalender kann man sich über die gemeldeten Veranstaltungen aller Muslime informieren, in den umfangreichen Listen der Moscheen, nach Gebetsstätten in der Nähe Ausschau halten und im Download-Bereich nützliche Programme für Muslime herunterladen. Die Muslim-Lieder geben einen Einblick in die muslimische Kultur deutscher Sprache und im Muslim-Kalender kann man die zahlreichen Feier- und Gedenktage der Muslime mit einem Umrechner zwischen dem islamischen und gregorianischen Kalender hin und her rechnen.

Anti-Terror-Spezial wie auch Palästina-Spezial geben einen Einblick in die Meinung vieler Muslime zu brandaktuellen politischen Themen. Und wer die neusten Meldungen auf seinem Mailer erhalten möchte, kann sich in den kostenfreien Rundmail-Service eintragen.

Die Informationen über die Rechte für Muslime in Deutschland und Österreich sowie die Bereitstellung von Mustertexten sind ein weiterer Beitrag zur Integration. Der Dialog mit Christen wird auf speziell dafür eingerichtete Seiten gefördert. Innerislamische Diskussionen können intensiv im Muslim-Forum geführt bzw. verfolgt werden. Und heiratswillige Muslime und Muslimas bekommen unter Muslim-Heirat eine seriöse Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen.

Der Stellenmarkt gibt insbesondere Muslimas mit Kopftuch die Gelegenheit, ihre hohe Qualifikation in ein geeignetes unternehmen einzubringen, und Unternehmen die Gelegenheit, auch kulturell kompetente Mitarbeiter zu finden. Im Wohnungsmarkt können Wohnungen gesucht und angeboten werden. Und der externe Link zu Muslim-TV bietet unter anderem jede Woche neue Nachrichten. Insbesondere in Wahlzeiten gibt es Tipps unter Muslim-Demokratie.

Das Angebot wird mit Ihrer freundlichen Unterstützung immer weiter ausgebaut werden - Inschaallah, so Gott will.

Vielen Dank für Ihr Interesse.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Muslim-Markt-Team

Dr. Yavuz Özoguz + Dr. Gürhan Özoguz

bulletSicherheitshinweise
bulletDanksagung von Dr. Yavuz Özoguz zu den Ereignissen der letzten Woche (21.10.2005)
bullet Zehn Jahre Muslim-Markt (2009)

 

Was andere über den Muslim-Markt schreiben

bullet In eigener Sache: Dr. Y. Özoguz und Gürhan Özoguz sind auch in Facebook.

2016

bullet Israel-Boykott - Selbstgerechte Debatte (Jüdische Allgemeine 10.3.2016)

 

bullet „Wir sind ‚fundamentalistische Islamisten‘“ - „Ehrlich, die machen mir auch Angst!“ (taz nord 5.2.2016)

2015

bullet Das Kapital im Blick (26.8.2015)
bullet Protestbrief: Meinungsvielfalt ist ein kostbares Gut, das es zu bewahren gilt - Antizionismus ist kein Judenhass - Von Evelyn Hecht-Galinski (Neue Rheinische Zeitung)
bullet DER FEHLENDE PART: Terrorangst verändert Europa (RT Deutschland 16.1.2105)

2014

bullet ProMosaik e.V. interviewt Dr. Özoguz zum Thema des interreligiösen Dialogs in der Schia (18.9.2014)
bullet Özoguz’ Brüder hetzen gegen Netanjahu (Focus 26.7.2014)

2013

bullet Zwei große Tage der Vereinten Nationen (Neue Rheinische Zeitung 11.12.2013)
bullet Neuer Angriff auf die Informations- und Meinungsfreiheit: Israel-Unterstützer versuchen, Palästina-Symposium in Berlin zu verhindern. Urania kündigt kurzfristig Räume (Linke Zeitung 12.8.2013)
bullet Eine armselige Entscheidung (Jungle World 1.8.2013)
bullet "Muslim-Markt" - Begünder * Dr. Yavuz Özoguz * im Interview (YouTube 19.1.2013)
bullet Der Germanist Yoav Sapir wirft den Betreibern von „Muslim-Markt“ antisemitische Hetze vor (Weser Kurier 13.04.2013)
bullet Giesinger Podium - Was ist ein Islamist? (Münchner Wochenanzeiger 28.5.2013)
bullet Muslim-Markt: Vom lokalen Unglück zur zionistischen Weltverschwörung (Exportabel 27.6.2013)

2012

bullet Solidarische Reise gegen die zionistische Bedrohung (Hagalil 30.4.2012)
bulletÖzoguz weist Vorwürfe zurück - Erwähnung in Antisemitismus-Studie (Delmenhorster Kreisblatt 13.2.2012)
bullet Antisemitismus in Deutschland - Antizionistischer Antisemitismus (Bundesministerium des Inneren)

2011

bullet Die radikalen Brüder der Frau Özoguz (Rheinische Post 31.10.2011)
bullet Verdächtige Brüder - SPD-Integrations-Expertin Aydan Özoguz unter Islamisten-Einfluss (Bayern-Kurier, 7.5.2011)
bullet Die geheimen Tricks der Weltregierung (Mitteldeutsche Zeitung 6.5.2011)
bulletVerfassungsschutz beobachtet die rechtsextreme und schiitisch-islamistische Szene (Weser Kurier, 8.4.2011)
bullet Sippenkunde in der Jungen Freiheit (Integrationsnet, 31.3.2011)
bulletAxel Springer und die Juden (Israelnetz 29.3.2011)

2010

bullet Rückblick Integration - ab Minute 11:50 (NDR, Hallo Niedersachsen, 29.12.2010)
bullet Antisemitismusforscher auf Abwegen (Wiener Zeitung 9.11.2010)
bullet Die Parallelwelt der Jutta Rinas (Steinberg Recherche 22.9.2010)
bullet Jüdische Gemeinde entsetzt über "Hasspropaganda" (Tagesspiegel 2.6.2010)
bulletMuslim-Markt-Betreiber wehrt sich (Delmenhorster Kreisblatt 28.5.2010)
bullet Muslim-Alarm - Die Islamisten kommen (taz 20.5.2010) - Gegendarstellung des Muslim-Markt dazu
bullet Almanya'da İran İslam ideolojisi tartışması (CNN Türk 16.5.2010)
bullet CDU wehrt sich gegen Islamisten-Tagung in Hamburg (Die Welt 15.5.2010)
bullet Yavuz Özoguz interviewt im Integrationsnet (3 Teile) (1.4.2010)
bullet Moschee-Generalsekretär kündigt "klare Position" an (Frankfurter Allgemeine Zeitung 23.2.2010)
bullet Trittbrettfahren mit der mächtigen westlichen Mainstream-Propaganda (Arbeiterfotografie 30.1.2010)
bullet Proteste von Christen und Muslimen erfolgreich - Supermarktkette verbannt Karnevalskostüme „Mönch“ und „Nonne“ (Adventisten heute 22.1.2010)
bulletDeutschland braucht Revolutionäre der Wahrheit (TLAXCALA 12.1.2010, Deutsch und Französisch)

2009

bullet Israelbezogener Antisemitismus im Kontext islamischer Websites - Eine Fallstudie zum Islam-Portal »Muslim-Markt« - Yoav Sapir - Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin (Dezember 2009)
bullet Warum türkische Gemüsehändler mit Sarrazin kein Problem haben (Sächsische Zeitung 22.10.2009)
bullet Muslime rufen zum Boykott von Stefan Raab auf (Hannoversche Allgemeine 17.10.2009)
bullet Wachstumsmarkt "Halal" Lebensmittel - Islamisches Bier (taz 14.10.2009)
bullet Ex-Pro-NRW-Aktivist konvertiert zum Islam (Der Westen, 29.9.2009)
bulletEx-pro-NRW-Mitglied konvertiert zum Islam (Presse-Kostenlos 26.9.2009)
bullet Solidarität mit Israel? Bitte nicht in Bochum (Die Welt 13.9.2009)
bullet Ein "neuer Islam" für Deutschland (Preußische Allgemeine Zeitung 12.9.2009)
bullet Mit der extremen Rechten für die Befreiung? Aufrufe zum diesjährigen al-Quds-Tag (ufuq 11.9.2009)
bullet Halal-Siegel - Kochen mit dem Koran (Focus 20.8.2009)
bullet Bundesverdienstkreuz für Felicia Langer - Umstrittene Ordensträgerin (taz, 4.8.2009)
bullet Muslim-Protest gegen Schalker Hymne (WDR 3.8.2009) dazu Reaktion des Muslim-Markt (weitere Artikel in zahlreichen Zeitungen)
bullet Die Rufmörder sind unter uns - Islamophobie in Deutschland, dokumentiert von Yavuz und Gürhan Özoguz (Steinberg Recherche 2.8.2009)
bullet Germany bestows highest honor on fatanical Israel hater (San Fransisco Sentinel 19.7.2009)
bulletGermany honors Israeli 'Israel hater' (Jerusalem Post 17.7.2009)
bullet Umstrittene Persönlichkeiten: Im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt (spreerauschen.net 16.7.2009)
bullet Muslimische Früherziehung in Mainz - Mit Mohammed in der Kita (taz.13.7.2009)
bulletIslamistische Propaganda aus Delmenhorst(Weser Kurier 12.7.2009)
bullet Aspekte des multimedialen Verwirrspiels um Iran (Neue Rheinische Zeitung 22.6.2009)
bullet Muslim-Markt feiert Chameneis Rede (ufuq.de, 22.6.2009)
bullet Mätzchen hinter Panzerglas (Die Welt 19.5.2009)
bullet Das muslimische Internet (3SAT Bauerfeind 9.05.2009)
bulletRessentiment mit Tradition - Antisemitismus der politischen Linken (Deutschlandfunk 14.4.2009)
bullet Fundis geeint gegen Tübinger Professor (jpberlin 14.3.2009)
bullet Linkspartei wird Streit um Antisemitismus nicht los (Tagesspiegel 24.3.2009)
bullet Kuscheldialog, nein Danke (Junge Freiheit 11/09 06. März 2009)
bulletEs gibt einen hochinteressanten Zusammenhang (kreuz.net 6.2.2009)
bullet Spenden Aldi und Lidl für Israel? (Süddeutsche Zeitung, 13.1.2009)
bullet Rechte, Linke, Islamisten – Hauptsache gegen Israel (Welt, 13.1.2009)
bullet Die DMZ - ein rechtes Revolverblatt: Hisbollah-Fantour von deutschem Militaristen (hagalil 12.1.2009)
bullet Kritik am Aufruf zum Boykott von Aldi und Lidl (hagalil 10.1.2009)

2008

bulletHetze im Netz (Spiegel Spezial 2/2008)

2004

bullet Der Geist von Chamenei in Delmenhorst (Die Welt 25.8.2014)
bullet Allah in Delmenhorst (Spiegel 21.6.2004)

Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt