Im Namen des Erhabenen  
  Palästina-Spezial
 

12142 Opfer seit 2000

Zionismus und Israel

bullet Systematische Vernichtung
bullet Was würden Sie tun, wenn Deutschland so aussehen würde?
bullet Internationales Recht gegen Israel -
Chronik der Verbrechen
bulletUN-Resolutionen
bullet Palästina schrumpft
bullet Einfluss des Zionismus auf Weltpolitik
USA
- England - Deutschland
bullet Verfälschung von Begriffen
bullet Zionisten sind Rassisten
bullet Systematische Vernichtung
bullet Mörderische Zionisten
bullet Zionistische Henker
bullet Sabra und Schatilla
bullet Pseudostaat Israel
bullet Was sind Siedlungen?
bullet Atommacht Israel
bulletWer ist Sharon
bulletVerschwörungstheorie
bullet Systematische Vernichtung
bullet Israelische Opfer

Berichte und Artikel

bullet Quds-Tag
bullet Der Berg der Himmelfahrt
bulletBericht eines Grenzbesuchs
bullet Muslime schützen Juden vor Nazis

Diverse

bullet Downloads
bullet Detaillierte Palästina-Karte [Extern]
bullet Links deutschsprachige Palästina-Seiten
bullet Interviews zum Thema
bullet Suchen in Palästina-Spezial

Aufrichtige Menschen wehren sich

bullet Imam Khamene'is neuer Friedensplan
bulletInterviews + Reden gegen Unrecht
bulletChristen wehren sich
bullet Juden wehren sich
bullet Photo-Story Rachel Corrie
bullet Boykott zionistischer Waren
bullet Aufruf an Wissenschaftler, Sportler,
Politiker und alle aufrichtige Menschen
bulletWas können wir tun?
bullet Helfen Sie John im Libanon?
bulletÜbersicht aufrichtiger Widerstand
bullet Ein Lied für Gaza
bullet Delmenhorst bekennt sich zu Palästina

Verfälschung von Begriffen

bullet Antisemitismus
bullet Autonomiegebiet
bullet Demokratie in Israel
bullet Entschädigungszahlungen
bullet Existenzrecht Israels
bullet Flüchtlinge
bullet Friedensprozess
bullet Gottesstaat
bullet Gummigeschosse
bullet IDF
bullet Jüdischer Staat
bullet Land für Frieden
bullet Ministerpräsident Israels
bullet Mythos Camp David
bullet Palästinenserstaat
bullet Road Map
bullet Selbstmordattentäter
bullet Sicherheitszaun / Grenzzaun
bullet Sicherheitszone
bullet Siedlungen
bullet Tempelberg
bullet Terrorist
bullet Transfer
bullet Vergeltung

Muslime in Aktion

bullet Boykott
bullet Ratgeber für Demonstrationen
bulletDemos bei uns
bulletJugend zeichnet für Palästina
bullet Delmenhorst bekennt sich zu Palästina
rose4mod.gif (16745 Byte)Die rote Rose symbolisiert das unaufhörliche Leid in Palästina und das Blut, dass schon so viele unschuldige Menschen in Palästina vergossen haben. Aber sie steht auch für die Hoffnung, dass die Unterdrückung bald ein Ende haben wird und die Liebe siegen wird, denn Liebe ist stärker als der Hass, auch wenn es manchmal nicht so scheint.

Palästina-Spezial ist der bescheidene Beitrag des Muslim-Markt, den in schwere Not geratenen Geschwistern beim Schutze ihrer Menschenwürde zumindest moralisch zur Seite zu stehen.

Alle hier dargestellten Seiten sich in keinster Weise gegen gläubige Juden oder Juden als Angehörige einer Religionsgemeinschaft gerichtet, zumal das Judentum eine vom Islam anerkannte und schützwürdige Buchreligion ist.

Aufruf gegen Antisemitismus

Palästina-Spezial richtet sich ausschließlich gegen die Verantwortlichen des Zionismus und des Pseudostaat Israel, der auf Unrecht aufgebaut ist. Ein Jude, der sich von den Massakern des Zionismus distanziert, ist in keinster Weise Ziel unserer Kritik, selbst wenn er sich als "Israeli" versteht, denn der Islam lehnt jede Form des Rassismus ab, weil es gemäß dem Islam keine Rassen geben kann und alle Menschen von den gleichen Ureltern abstammen!

Um Missverständnisse zu vermeiden, distanziert sich der Muslim-Markt ausdrücklich von Hitler, seinen Gräueltaten und jeglichem Nazi-Gedankengut. Zu Hitlers verbrechen siehe Chronologie des Holocaust. Der Muslim-Markt verurteilt unmissverständlich und klar die grausamen Taten, die seinerzeit im Namen einer "Rasse" gegen einige Menschengruppen auf deutschem Boden erfolgt sind. Neben den historischen Gräueltaten verurteilen wir allerdings viel intensiver die Massaker unserer Zeit, die aufgrund von rassistischen Motivationen erfolgen. Wir können auf die historischen Grausamkeiten keinen Einfluss mehr nehmen, aber für die heutigen Massaker werden wir mitverantwortlich sein, falls wir dazu schweigen. Wie kann man glaubwürdig erscheinen, wenn man immer und lauthals den historischen Rassenwahn verurteilt, andererseits aber die täglichen rassistischen Massaker gegen das palästinensische Volk totschweigt? Die heutigen Rassisten müssen genauso geächtet und boykottiert werden, wie die damaligen!

Der Muslim-Markt ruft ausdrücklich alle Muslime zur Rechtstreue auf! Durch die konstruktiven Vorschläge unserer Leser und die Mitarbeit werden wir gemeinsam diese Seiten Inschaallah (so Gott will) weiterentwickeln.

Ausdrücklich sei erwähnt, dass der Rassismuswahn zionistischer Kreise von uns weder mit dem Judentum gleich gesetzt wird noch mit dem Volk Israel! Es handelt sich vielmehr um eine menschenverachtende Ideologie, die in unserer Zeit von einflussreichen Kreisen in Israel (aber nicht nur dort) propagiert und praktiziert wird mit den verheerenden Folgen für unzählige unschuldige Menschen auf allen beteiligten Seiten. Unser friedlicher Widerstand richtet sich ausschließlich gegen den Zionismus und in keinster Weise gegen das Judentum, auch wenn zionistische Kreise immer deutlicher und unverfrorener versuchen, Antisemitismus und Antizionismus gleichzusetzen!! Allein diese Gleichsetzung wäre aber aus unserer Sicht ein Volksverhetzung, da man nicht jeden Menschen jüdischen Glaubens für die rassistische Ideologie des Zionismus verantwortlich machen kann und der Zionismus weder ein Volk noch ein Glaube ist sondern eine politische Ideologie, die den Namen eines Glaubens auf die schändlichste Art und Weise missbraucht.

Der Muslim-Markt behält sich vor, Texte oder Links auf Websites, Bücher, Zeitschriften und Zeitungen abzulehnen oder wieder zu entfernen, wenn diese zu Straftaten oder Gewalt ermuntern, darauf angelegt sind, Vorurteile und Zwietracht unter Muslimen zu verbreiten, der politischen Ordnung Deutschlands die Legitimation absprechen oder zum organisierten Kampf für die Abschaffung des Grundgesetzes auffordern. Die Ablehnung oder Entfernung bedarf keiner Begründung.
Senden Sie e-Mails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@muslim-markt.de 
Copyright © seit 1999 Muslim-Markt